Start Lesungen/Termine Kriminalromane Kurzkrimis Krimi-Cops
 
 
Fischfutter
Kalte Blicke
Fieses Foul

 
 
 
„Kalte Blicke“

Ein sehr übersichtlicher Überwachungsauftrag. Sehr simpel. Prima. Der ehemalige Fußballprofi und jetzige Privatdetektiv Hartmann übernimmt den Fall. Und liegt… sehr falsch!

Anke Fehringer, die Vorsitzende einer Bürgerinitiative gegen den Abriss einer Häuserzeile in Düsseldorf - Flingern, sorgt sich um Heinrich Corneli, der als einziger Anwohner dort sein Häuschen noch nicht an einen scheinbar skrupellosen Investor verkauft hat. Sie engagiert Hartmann, damit der ein waches Auge auf den rüstigen Rentner wirft.
Dann wird jemand erschossen. Es ist nicht Corneli.
Nichts ist wie es scheint. Und Corneli schon mal gar nicht so hilflos wie Anke Fehringer vermutet. Außerdem pflegt er ab und an mit einer doppelläufigen Flinte auf Privatdetektive zu zielen.

Ins Visier gerät Hartmann in der Folge gleich mehrfach. Ohne zu wissen, wer ihm da eigentlich so alles nachstellt. Und warum. Die Blicke, die man ihm zu- und hinterher wirft, sind oft alles andere als freundlich…

Seine Ermittlungen führen Hartmann quer durch Düsseldorf auf die andere Rheinseite ins schicke Oberkassel, nach Mörsenbroich, ins vornehme Grafenberg, in den Düsseldorfer Landtag, auf die Königsallee und schließlich bis in einen Pärchenclub nach Willich-Anrath.

Nahezu alles entwickelt sich anders, als Hartmann es sich vorgestellt hat und nicht nur der Papagei Alfred, den er für seine 80-jährige Nachbarin Heidi in Pflege genommen hat, muss im Laufe der folgenden Tage Federn lassen.

Hartmann zur Seite stehen wieder sein drogensüchtiger Kumpel Angie, der einarmige Wirt Krake, Regenrinnen-Rita, die einzige Prostituierte Düsseldorfs über zwei Meter und erstmals sein Nachbar Jonny, der Taxi fahrende Medizinstudent aus Ghana.
Trotzdem wird es wieder verdammt eng für Hartmann.