Start Lesungen/Termine Kriminalromane Kurzkrimis Krimi-Cops
 
 
 
 
 






"Bleibachs" Handicap aus "Sport ist Mord"

Winston Churchill wusste es: Sportliche Betätigung kann mitunter mordsgefährlich sein! Oftmals winkt im Ziel der Tod!

In dieser sportlich-schwarzhumorigen Anthologie wird bei Fußball, Tennis, beim Golfen, beim Schach und beim Fliegenfischen gemordet. Und wer hatte nicht auch schon mal beim Joggen Mordgedanken?

In meinem Kurzkrimi versucht der Mineralwasser-König Bleibach auf dem Hillesheimer Golfplatz in der mörderischen Eifel sein Handicap zu verbessern. Es will ihm nicht gelingen. Aus gleich mehreren Gründen ...

Neben mir sind ebenfalls am Start u.a. Romy Fölck, Regine Kölpin, Tessa Korber, Tatjana Kruse, Regina Schleheck, Jürgen Ehlers, Carsten Sebastian Henn, Rudi Jagusch und Ralf Kramp.

Herausgeberin: Petra Steps

KBV-Verlag, Oktober 2015




"Ein Päckchen Tod"
Die besten Kurzkrimis von der Waterkant II

Im Rahmen des Festivals „KrimiNordica“ wird alle zwei Jahre der einzige Krimipreis Schleswig-Holsteins verliehen. Die sechsköpfige Jury besteht aus so bekannten Künstlern und Experten wie dem Satiriker Manfred Degen, der OLG-Präsidentin Uta Fölster und dem Schriftsteller Feridun Zaimoglu. Über 400 Einsendungen hat der Award – und es wird in allen Winkeln des Landes und nach allen Regeln der Kunst gemeuchelt, geleugnet und überführt.

Wieder haben wir die 20 besten Geschichten in ein Buch gebunden, das seine Leser bis zur letzten Seite fesseln wird: Nicht nur mit spannenden, empfindsamen und skurrilen Geschichten, sondern auch mit jeder Menge Lokalkolorit aus dem Land zwischen den Meeren.

In meiner trocken-schrägen Story entwickelt sich das Hobby des Postboten in Remmels als zunehmend ... problematisch. Durch Tasten und Riechen erkennt er, welchen Artikel sich der Kunde von Beate Uhse zuschicken lässt. Samt Artikelnummer. In Verbindung mit seiner zweiten Leidenschaft, nämlich alle Postkarten zu lesen, ist dieses Hobby ... tödlich.




„Sie fackeln nicht lang in Nesselwang!“

aus der Anthologie „Auf der Alm, da gibt's an Mord“

Das Allgäu - Intakte Natur und friedfertige Idylle. Könnte man meinen. Aber hinter jeder Almhütte lauert das Verbrechen. Jedenfalls, wenn Krimiautoren über die lieblichste aller deutschen Regionen schreiben. Zwanzig von ihnen haben sich nicht täuschen lassen von der ach so harmlos daherkommenden Postkartenlandschaft.
Es wird munter gemordet zwischen Käserei und Hutmuseum, auf alpinen Wanderwegen und im Golfclub.

Oder - wie in meiner witzig-bösen Story - bei der dritten Fußball-Mannschaft des FC Nesselwang 1946 e. V. Eine Mannschaft, die sich finden musste. Sich gefunden hat. Ein Team, wie es eines nur im Allgäu geben kann! Als Torwart nur ein Bein? Kein Problem! Reizblase? Na und! Nahezu blind? Fürs brillante Kurzpassspiel reicht das!
Nur, - wenn der Sponsor zwei Spieler zum Teufel jagen will, hui, DAS geht nicht! Dann werden sie grantig, die Jungs vom FC. Und dann kann es schnell gehen! Und schmerzhaft werden …

Ich freue mich riesig, den feinen Ort in einen Krimi gebracht zu haben, in dem ich die schönsten, wildesten und verwegensten Urlaube meiner Jugend verbracht habe!

Ferner morden im Allgäu: Richard Birkefeld, Horst Eckert, Jürgen Ehlers, Katharina Gerwens, Carsten Sebastian Henn, Thomas Kastura, Karr & Wehner, Michael Kibler, Tatjana Kruse, Cornelia Kuhnert, Arnold Küsters, Sandra Lüpkes, Susanne Mischke, Sabina Naber, Elke Pistor, Püttjer & Bleeck, Regina Schleheck, Barbara Saladin, Roland Spranger.





„Der Camperkönig vom Pulvermaar“

Aus: Chillen, Killen, Campen

Camping ist nicht jedermanns Sache. Da wird der Hering schon mal zur tödlichen Stichwaffe und die Spannschnur zum Würgeinstrument. Wohin mit den vielen Leichen? Auf dem Dreibeingrill verkokeln? Im Chemieklo auflösen? Wie stellt man es auf engem Raum zwischen Kühlbox, Luftmatratze und Minimaldusche an, den verhassten Platznachbarn endlich aus dem Weg zu schaffen?

Dieser Frage gehen Regine Kölpin und zahlreiche Kolleginnen und Kollegen in Wohnwagen, Caravan oder Zelt auf sehr individuelle Art und Weise nach. Sie kommen zu höchst unterschiedlichen und einfallsreichen Lösungen …

In meiner bösen Story ist Horst Schabulski, der selbsternannte Camper-König vom Pulvermaar, entsetzt. Er, er hat hier den Längsten. Caravan. Caravan natürlich. Und jetzt kommt dieser langhaarige Zausel in seinem schwarzen Ungetüm daher und lockt nächtens die Campergemeinde unter seine Regenwasserdusche. Elf Zentimeter sollen da entscheidend sein?
„So nicht! Soooo nicht!“

Außerdem mit fein-fiesen Geschichten von Regine Kölpin, Elke Pistor, Ralf Kramp, Jan Schröter, Regina Schleheck, Guido M. Breuer, Tatjana Kruse, Thomas Kastura, Alexa Stein, Jobst Schlennstedt, Almuth Heuner, Jürgen Ehlers, Petra Steps, Oliver Buslau, Anna Schneider, Ulla Lessmann, Martina K. Schneiders, Jennifer B. Wind, Gitta Edelmann, Eva Almstädt, Gisa Pauly, Martin Ebbertz, Matthias Houben, Annette Petersen, Manfred Schmidt, Andreas Schulte, Fabian Skibbe und Andreas Schmidt.

Die Anthologie erscheint im März 2015 (KBV-Verlag)






"Nummer Fünf"

aus "Düsseldorf Rechtsrheinisch" (Edition Oberkassel)

16 scharfe Kurzkrimis "von dä angere Sitt" aus Düsseldorf. Darunter einer von Horst Eckert ("Ex und Hopp") und einer vom KrimiCops-Mitstreiter Carsten Rösler, der vom "Gerresheimer Superheld" berichtet.

In meiner cool-schnoddrigen Story dreht sich alles um die "Nummer Fünf". Im Düsseldorfer Hauptbahnhof treffen Dave Brubeck, ein feiner Damenduft und Dieters Alte aufeinander. Und ein Schlüssel passt in das Schloß eines Schließfachs. - Mit der Nummer Fünf.

Erschienen: September 2014




"Alles Mist"

aus "Tod und Tofu" (KBV-Verlag)

Naturtrüb, ökologisch, mörderisch! 26 mörderische Geschichten über blutrünstige Veganer, radikale Reformhäuser, freilaufende Bäuerinnen und alternative Entsorgungsmethoden.
Mord? Ja! Aber biologisch und ökologisch korrekt!

"Für unsere Zukunft sollte nichts zu teuer sein!" Findet Werner. Als aber fünfzig Mangrovenbäume aus Brasilien eingeflogen werden sollen, ist für die Gattin das Maß voll. Der ist doch bekloppt! Da bleibt ihr ja praktisch gar nichts Anderes übrig. Der muss weg! Zur Not auch ökologisch korrekt ...
Es folgen ein rabenschwarzer Plan ... und gleich mehrere rabenschwarze Wendungen. Alles Mist!

Es entsorgen ferner u.a. Tatjana Kruse, Eva Lirot, Elke Pistor, Sabine Trinkaus, Guido M. Breuer, Carsten Sebastian Henn, Rudi Jagusch, Ralf Kramp und Sunil Mann

Tod&Tofu erscheint: September 2014




Die Krimi-Cops - Titel: Heiß.Heißer.Bönen!

Der erste Kurzkrimi der Krimi-Cops. Sie können es auch, wenn es schnell gehen muss!

in: Mord am Hellweg - Sexy.Hölle.Hellweg

Einzigartig unartig: 21 Autor(inn)en entdecken die verruchte Seite des Hellwegs. Zum siebten Mal beweisen renommierte Krimiautor(inn)en, dass die Region entlang des westfälischen Hellwegs alles ist außer brav. Was in diesem Jahr aus Bordellen, Ehebetten, Lasterhöhlen und vom Straßenstrich zusammengetragen wird, war noch nie so verrucht und mörderisch zugleich.
Lassen Sie sich anmachen von: Marc-Oliver Bischoff (Lünen), Martin Calsow (Oelde), Osman Engin (Ahlen), Lucie Flebbe (Holzwickede), Peter Gerdes (Wickede), Nina George (Hamm), Peter Godazgar (Bergkamen), Andreas Gruber (Hagen), Thomas Hoeps und Jac. Toes (Bad Sassendorf), Ralf Kramp (Kreis Unna), die Krimi-Cops (Bönen), Martin Krist (Dortmund), Tatjana Kruse (Hellweg Crime Express), Volker Kutscher (Gelsenkirchen), Sandra Lüpkes (Schwerte), Beate Maxian (Herdecke), Ingrid Noll (Stadt Unna), Jutta Profijt (Soest), Arno Strobel (Kamen), Sabine Trinkaus (Fröndenberg) und Gabriella Wollenhaupt (Lüdenscheid).

Die Krimi-Cops ermitteln in Bönen. Nur so viel sei zurzeit verraten: es wird heiß! Verdammt heiß!

Die Story erscheint am 08.09.2014 im Grafit Verlag




"Stille Wasser sind tödlich"

aus: Mörderischer Rhein, Edition Oberkassel

In diesen mörderischen 15 Kurzkrimis zeigt Gevatter Rhein seine unheimlichen, dunklen Gesichter. Mal wird es extrem witzig, mal bitter ernst, meistens tödlich.

Folgen Sie den Autorinnen und Autoren von der Quelle bis zur Mündung.

In meinem rasanten Kurzkrimi bekommt die Abteilung Erhebung und Bilanz der Firma Leineweber & Muck aus Emmerich unerwarteten, personellen Zuwachs. Auf einmal werden die jährlich ans Stammhaus gemeldeten plus Vier Prozent hinterfragt. Dabei waren doch immer alle mit plus Vier Prozent zufrieden ...
Eine Bootsfahrt auf dem Rhein soll bei Duisburg - Binsheim eine finale Lösung herbeiführen. Sie wird herbeigeführt. Aber ganz anders ...

Mit dabei u.a. ferner: Heike Gellert, Annegret Koerdt, Regina Schleheck, Elke Schwab und Wolfgang Kemmer.

Herausgegeben wird die Anthologie von Andreas Kaminski.

Sie erscheint am 20.06.2014




"Malheur auf Mallorca"

Ein gemeinsamer Spanienurlaub entwickelt sich mörderisch. Mörderisch schlecht!

Oliver hat den Spanienurlaub organisiert und geplant. Sie hatte sich auf Barcelona, Picasso und Gaudi gefreut, er hat Mallorca gebucht. Ballermann 6. Immerhin: Gaudi gibt es dort auch.

Kakerlaken im Bad, weiße Tennissocken und der Mann im Hotelzimmer nebenan, der - wenn auch im Walzertakt - die ganze Nacht mit den Zähnen knirscht, sind erst die kleineren ihrer Probleme.

Der Kurzkrimi ist ein absolutes Muss für (noch) glückliche Paare, die einen gemeinsamen Spanienurlaub planen ...

Tortillas, Tapas & Toxine.
Diese mit feinen Rezepten angereicherte kulinarische Krimianthologie erscheint im Mai 2014 im Conte Verlag (Hrsg. Ingrid Schmitz)




"Feuerfalter"

aus: "Tatort Eifel 4" KBV - Verlag

Warum ausgerechnet die Eifel? Eigentlich ein friedlicher Landstrich. Und doch morden hier zahlreiche Krimiautoren nach Herzenslust. Hinter jeder Mauer liegt einer auf der Lauer, hinter jeder Eiche liegt eine Leiche. Ralf Kramp ist einer der literarischen Serientäter, der immer wieder zur Freude aller Eifel-Krimi-Fans erbarmungslos zuschlägt. Zusammen mit seinen Kolleginnen und Kollegen hat er für Tatort Eifel 4 das Vulkanland unsicher gemacht.
Zu den Autoren, die bislang unbescholtene Dörfchen zum Schauplatz ihres Verbrechens gemacht, die in die Städtchen, die bislang nur durch Mauschelei auffällig wurden, nun ein Quentchen Meuchelei gestreut, die liebreizenden Landschaften einen saftigen Mord verpasst haben, gehören Altmeister Jacques Berndorf ebenso wie die Queen of Eifel-Crime, Carola Clasen oder Carsten-Sebastian Henn, Elke Pistor, Guido M. Breuer, Brigitte Glaser, Rosa und Thorsten Wirtz, Klaus Stickelbroeck und viele andere.
Dazu sind in diesem Band auch die Stories der sechs Finalisten des Wettbewerbs um den Deutschen Kurzkrimi-Preis 2013 zum ersten Mal abgedruckt.

In meiner schnellen Story hat mein Gauner-Kumpel Harry einen heißen Tipp. Einen GANZ heißen Tipp. Es geht nach Stadtkyll. Was die Queen of England mit einer dortigen Hutmacherei und dem Blauschillernden Feuerfalter zu tun hat, ergibt sich erst nach und nach. Dumm, dass noch ganz andere Gangster, - ganz üblen Kalibers -, ebenfalls das schöne, sonst so ruhige Eifeldörfchen heimsuchen. Und dass sich unsere Wege kreuzen ...

September 2013





"Shades of Ray"

Aus: Sonne, Mord und Ferne (VIA TERRA-Verlag)

Urlaub weckt Sehnsüchte.
Nach Meer, Metropolen, Müßiggang. Und Mördergruben ...
Auch Balkonier sind vor Abgründen und Höhenflügen nicht gefeit.
Mordsgute Urlaubsgeschichten, damit daheim und unterwegs beim Chillen das Thrillen nicht auf der Strecke bleibt.

In meiner bösen Story genießt Gerd den herrlichen, ruhigen Sonntagnachmittag auf der Couch. Aber nicht lange. Denn Rita hat Shades of Ray gelesen. Ihr steht der Sinn nach Veränderung. Und damit meint sie - die Peitsche knallend - nicht, dass das Badezimmer neu gefliest werden muss ...

U.a. mit dabei: Guido M. Breuer, Sabine Deitmer, Horst Eckert, Nina George, Carsten Sebastian Henn, Karr&Wehner, Thomas Kastura, Regine Köplin, Elke Pistor, Regina Schleheck, Regula Venske und Mechthild Zimmermann

Die Anthologie erscheint: Juni 2013










"Die schrecklichen Hunde von Barrymore Manor"

Seit Sherlock Holmes, Miss Marple und Jack the Ripper haben wir eine recht genaue Vorstellung davon, wie Verbrechen in Großbritannien vonstattengehen. Kostverächter der britischen Küche können sich genauso unschwer vorstellen, welche mörderischen Qualitäten solche fragwürdigen Speisen besitzen wie Lamm mit Minzsoße, Bangers and Mash, Bubble and Squeak, Haggis, oder Blue Stilton, ein Käse, der praktisch nur aus blauem Schimmel besteht.

Mit dem Erfolgsrezept des Frankreichbandes „Muscheln, Mousse und Messer“ hat Ingrid Schmitz die besten Kurzkrimis zusammengetragen, die außer suspense und thrill tiefe Einblicke in das kulinarische Britannien geben und Rezepte zum Selbstversuch bieten. Lassen Sie sich nicht verängstigen – wir haben sie ausprobiert und leben noch.

Als großer England-Fan habe ich mich besonders gefreut, mit einer coolen Story bei „Porridge, Pies & Pistols“ dabei zu sein. In meinem Kurzkrimi „Die schrecklichen Hunde von Barrymore Manor“ lockt ein verschwundener Hund den seinem Auftraggeber durch die Queen persönlich empfohlene Privatdetektiv Jack Reese ins ländliche Cornwall.

„Seit wann ist der Hund verschwunden?“, setzte Reese mit Ermittlungen an.
„Seit vorgestern.“
„Erst seit vorgestern? Vielleicht kommt er von allein zurück.“
„Ich fürchte nicht“, erklärte Lord Barrymore en Roses. „Er ist ausgestopft.“

Eine feine Cornish Pasty, ein bisschen Inspector Barnaby, eine Portion Luther und eine schwarze Prise Edgar Wallace sind Zutaten für diesen witzig-spannenden Kurzkrimi aus Gwinear-Gwithian.

Die Anthologie erscheint im Mai 2013 beim ConteVERLAG





“5422 Pflastersteine”

Erdverbundene Ermittler und naturbegeisterte Protagonisten wühlen im Dreck oder ermitteln im Kleingarten zwischen Gemüsebeet und Jauchegrube. Außer Mordgeschichten zwischen Heckenschere und Spitzhacke, Blattläusen und Wildkräutern gibt es auch Pflanz- und Gartentipps der AutorInnen.

Mit u.a. Nina George, Stefanie Koch, Tatjana Kruse, Niklaus Schmid

Mein Kurzkrimi “5422 Pflastersteine” eröffnet diese Gartenkrimi-Anthologie und führt uns nach Kevelaer zur Tante Irmgard. Nach Beobachtungen durch ein kleines, zufällig entdecktes Loch im hölzernen Gartenzaun, ist sie der Meinung, dass ihre neuen Nachbarn dort nicht lange wohnen bleiben. Ob sie Recht behält und was 5422 Pflastersteine und die Tomatenstauden damit zu tun haben … kann man ab dem 30.04.2013 nachlesen.

Wieder eine herrlich witzig-schräge Niederrhein-Anthologie aus dem Krefelder Leporello-Verlag
Mehr Infos: www.leporello-verlag.de





"Grabstelle 14"

Bereits zum dritten Mal wagen sich Autoren in die weit verzweigten Gänge der Kommunalverwaltungen in Deutschland und decken Lügen, Betrug und weitere dubiose Machenschaften auf.

Werner, Komunalbeamter im Kerkener Garten- und Friedhofsamt, liebt seinen Aldekerker Friedhof. So ordentlich, sauber, Grab neben Grab, alles im Rechten Winkel. Aber plötzlich bekommt er ein ernstes Belegungsproblem. Um die gerade unerwartet frei gewordene Grabstelle 14 streiten sich zwei alteingesessene Familien. Mit bedrohlich guten Argumenten ganz unterschiedlicher Art. Werner kann das grundsätzlich verstehen: die Nähe zum Grab der Barmherzigen Schwestern ist wahrscheinlich auch günstig, weil die am Jüngsten Tag sicher ganz genau wissen, was zu tun ist, aber ... er muss sich was einfallen lassen.
Schnell.
Tja, und das macht er dann auch ...

"Grabstelle 14" ist eine rasant-witzige Story der rabenschwarzen Art und im dritten Band der sagenhaft-guten KrimiKommunale - Reihe mein dritter Beitrag rund ums Kerkener Rathaus.

Weitere Stories von Mischa Bach, Nina George, Eva Lirot, Sandra Lüpkes, Jürgen Ehlers, Thomas Kastura, Jürgen Kehrer, Michael Kibler, Erwin Kohl, Karr&Wehner u.a.

KrimiKommunale 3 erscheint im Dezember 2012 im Kommunal- und Schulverlag





Mein erster Kurzkrimi zum Downloaden !!!

"Ausgesponnen"

Gratis-Download

Sie möchte ihrem Ehemann ein ganz besonderes Geburtstagsgeschenk machen. Ein ... GANZ ... besonderes Geburtstagsgeschenk. Dann kommen Heißluftballon und Spinnenphobie zusammen. Und es IST ein ganz besonderes Geburtstagsgeschenk.
Fragt sich allerdings, für wen ...

Ein böser, bisher noch nicht veröffentlichter Kurzkrimi.
Runterzuladen unter: www.jokers-downloads.de
Dann Kurzkrimis klicken.
Und dann ... viel Spaß!




Mütter … und andere Katastrophen

Auf diese Anthologie freue ich mich jetzt schon …

Mütter sind … der Mittelpunkt der Familie, die große Liebe ihrer Söhne, beste Freundin ihrer Töchter oder einfach nur nervig.
Sie werden vergöttert, geliebt, verehrt und gehasst. Mal klauen und betrügen Kinder für ihre Rettung, mal werden sie (auch als Schwiegermutter) selbst Opfer krimineller Energie und um die Ecke gebracht, mal mischen sie sich penetrant ein, mal wird ihrer Kochkunst mörderisch nachgetrauert. Oh, und Mütter können nachtragend sein.

Kurz, sie sind eine unerschöpflicher Quelle für kriminelle Geschichten.

Ina Coelen und Martina K. Schneiders haben sich auf die Spur dieser Geschichten gemacht und einige ihrer bekanntesten deutschsprachigen Kollegen mit dieser Spurensuche angesteckt.

Ich bin auch mit dabei und zwar mit gleich vier schräg-witzigen und bitterbösen Geschichten

- Für Mutter
- Trau dich!
- Muttertag ist nicht mein Ding
- Drachenfest

Die herrliche Anthologie erscheint im Leporello-Verlag passend zu Muttertag im April/Mai 2012





"Prickelnd"

Was entsteht, wenn sich die düsteren Phantasien von Krimiautoren an deutschen Rathäusern und ihren Mitarbeitern gütlich tun, das konnte man bereits im ersten Band "KrimiKommunale" nachlesen.

Jetzt wird das kommunale Verwaltungswesen zum zweiten Mal heimgesucht.
Auch das von Kerken ...

In meiner witzig-schrägen Story gehts nämlich genau dorthin, ins Kerkener Rathaus, ins Büro von Franz-Gerd Wormann, der seine verbleibende Restzeit im öffentlichen Dienst auf besonders prickelnde Art an ein gnädiges Ende führt.
Beziehungsweise: es dorthin führen möchte.
Denn als der Bürgermeister ihn im Rahmen einer Umstrukturierung auffordert, sein geliebtes Büro mit der herrlich-verbotenen Aussicht in das Badezimmer der neuen, jungen Grundschullehrerin mit einem Kollegen zu tauschen, muss er sich Gedanken machen, wie er das wohl verhindern kann.
Oh ja ...
Es fällt ihm tatsächlich eine Lösung ein.

Erneut hat sich der Wiesbadener Krimi-Autor Alexander Pfeiffer als Herausgeber auf die Suche nach Autoren gemacht, die bereit waren, sich schriftstellerisch in die Abgründe der kommunalen Verwaltungen zu begeben. Herausgekommen ist wieder eine spannende, düsterere, überraschende sowie heitere Sammlung von Kurzkrimis.

Die AutorInnen sind Cornelia C. Anken, Guido M. Breuer, Horst Eckert, Angela Eßer, Peter Godazgar, Carsten Sebastian Henn, Thomas Hoeps, Rudolf Jagusch, Karr & Wehner, Thomas Kastura, Herbert Knorr, Susanne Kronenberg, Tatjana Kruse, Richard Lifka, Sandra Lüpkes und Thomas Askan Vierich.

"Prickelnd" ist eine meiner absoluten Lieblingsgeschichten. Meine Lieblingsstelle ist die, in der sich die Wange flatschend von der Scheibe löst. Und die Sache mit den Blaumeisen. Und Guantanamo. Und ...

Erschienen: Oktober 2011, Kommunal- und Schul- Verlag Wiesbaden




"Scharfe Kante"

Anlässlich des Krimifestivals "Tatort Eifel" hat Ralf Kramp handverlesene Auftragsmörder in die Vulkaneifel geschickt. Mit Gift und Revolver, mit Hackebeil und Strick sind sie über die unbescholtenen Dörfer hergefallen und haben Geschichten verfasst, die mal fintenreich-knifflig, mal schaurig-schräg oder schrecklich spannend daherkommen.

Ich zum Beispiel war in Strohn ...
Herrlich!
Alles gehört irgendwie zusammen. Die Knobelrunde in der "Linde", Christians morgentliche Joggingrunde, das berühmte Vulkanmuseum, die beeindruckende Lavabombe, der Bruchzins und die verdächtigen Kalkspuren auf der Hauptstraße.
Erst als Chippy klärt, was es mit der scharfen Kante auf sich hat, kann Hauptkommissar Nero Wulf Licht ins eifelsche Dunkel bringen ...

"Scharfe Kante" vor Ort in Strohn zu recherchieren hat super Spaß gemacht.
Die Story erscheint in "Tatort Eifel 3".
Ausserdem mordeten auf gekonnt professionelle Art und Weise u.a. Jacques Berndorf, Rudi Jagusch, Guido M. Breuer, Carsten Sebastian Henn, Gabi Keiser, Tatjana Kruse und Elke Pistor.

Darüber hinaus enthält der Band exklusiv die sechs Finalisten-Storys des Deutschen Kurzkrimi-Preises.

Die Anthologie erscheint bei KBV und wird im September 2011 während des Krimifestivals vorgestellt.






"Rabauken, Räuber, Raue Fasern"

Maloche, Macker und Moneten - Kurzkrimis aus dem Ruhrgebiet.

Nach der erfolgreichen Anthologie "Hängen im Schacht" haben sich noch einmal mehr als ein Dutzend Experten in Sachen krimineller Unterhaltung auf einen Streifzug durch das mörderische Ruhrgebiet gemacht. Zwischen Duisburg und Dortmund graben sich unter anderem Anne Chaplet, Nadine Buranaseda, Nina George, Karr&Wehner und Ralf Kramp in den kriminellen Untergrund.

In meiner Story, die in Schwelm spielt, hat Lothar Kasubbke ein Problem. Er braucht 40.000 Euro. Dringend. Aber so viel Geld fällt für gewöhnlich nicht vom Himmel. Als es das aber doch tut, wähnt er seine Probleme gelöst.
Er irrt.
Und wie!

Im rasanten Krimi helfen ihm seine Tapeten-Kumpels aus der Trinkhalle "Zur Rauen Faser" zunächst weiter. Aber dann ist da ja auch noch Eisen-Karl sein Sohn sein Freund ...

"Schicht im Schacht": Mai 2011 im KBV-Verlag (Herausgeber H.P.Karr)






"Dreckig"

Langweilig ist Scheiße!

Tödliche Sitzungen in Japan, anrüchige Geschäfte auf deutschen Autobahnen, mörderische Hinterlassenschaften auf der Luxusjacht ...

Über vierzig deutschsprachige Krimigrößen setzen Beschwernissen und Peinlichkeiten nun endlich ein Ende: Rund ums Örtchen morden u.a. Susanne Mischke, Thomas Kastura, Jutta Profijt, Gisbert Haefs, Nina George, Tatjana Kruse, Ralf Kramp, Judith Merchant, Elke Pistor, Claudia Rossbacher, Ilka Stitz und Oliver Buslau.

Kurzweilige Lektüre für den geschäftigen Leser, der hinter verschlossener Tür gerne zur kleinen Spannungslektüre greift. Zum Mördchen fürs Örtchen.

In meiner "dreckigen" Story ist Ritchie eigentlich ganz zufrieden. Das Aufeinandertreffen mit Mintrop-Manni, der Düsseldorfer Rotlichtgröße, verlief den Umständen entsprechend reibungslos. Karo-Charly erwies sich als zuverlässig. Aber warum grinst der Bulle ihm gegenüber bei der Vernehmung so schräg?
Erst auf der dreckigsten Toilette der Düsseldorfer Altstadt sieht Ritchie endlich klar ...
Aber was heißt auf der dreckigsten Toilette schon "klar" ...?

Viel Spaß mit "Dreckig", meinem Kurzkrimi, der wirklich alle Sinne anspricht ...

Erschienen im März 2011, "Mördchen fürs Örtchen", im KBV-Verlag, herausgegeben von Petra Busch




"Es muss wie ein Unfall aussehen"


Krimi Kommunale heißt die Anthologie, in der sich mein nächster Kurzkrimi befindet.

Er ist einer von dreizehn Kurzkrimis, die ebenso erbarmungslose wie heitere Schlaglichter in das Dickicht der Kommunalpolitik werfen. Hier bleibt keine Weste weiß und kein Auge trocken.

Ernst-Herrmann Niersmann leitet das Kerkener Bauamt und hat ein Problem. Sie muss sterben. Und es muss wie ein Unfall aussehen.
In dieser rabenschwarzen Story führt sein Plan die Kerkener Bibelwoche, eine erotische Lustschaukel, das Melmesfeld und einen plötzlichen Kreislaufkollaps zusammen.
Und am Ende sieht es wie ein Unfall aus.
Fast ...

"Es muss wie ein Unfall aussehen" ist eine meiner Lieblingsgeschichten.
Lässt sich super vorlesen! Und ist herrlich böse ...

Die Anthologie enthält weitere unerbittlich realistische und augenzwinkernd komische Kurzkrimis von u.a. Karr&Wehner, Horst Eckert, Rudolf Jagusch, Mischa Bach, Angela Esser und Thomas Askan Vierich.

Herausgegeben von Alexander Pfeiffer, erschienen im Kommunal- und Schul-Verlag Wiebaden (Dezember 2010)





„Französische Versuchung“

Der Mensch isst, um zu leben. Der Franzose lebt, um zu essen.
Die französische Küche vereint die regionale Vielfalt an frischen, hochwertigen Zutaten mit raffinierten und kräftigen mediterranen Aromen. Die geniale Kombination, bei der einheimische Weine und Champagner nicht fehlen dürfen, beruht nicht zuletzt auf der landschaftlichen Vielfalt Frankreichs. Fruchtbare Felder, üppiges Weideland und weltberühmte Weingärten verführen zu einer Schlemmerreise durch das Land der Tafelfreuden.
Kulinarische Köstlichkeiten, für die man sterben könnte.
Manche sogar sterben müssen ...
Die Kriminalschriftstellerin Ingrid Schmitz hat ihre Kolleginnen und Kollegen gebeten, sich des delikaten Themas anzunehmen und ihr ein Menü der besonderen Art zu liefern. Zusammengekommen sind siebzehn Krimikurzgeschichten nebst nachkochbaren Rezepten, serviert auf humorvolle, makabre oder tiefgründige Art.

Die Telefonnummer im Display war ihm vollkommen unbekannt. Festnetz. Eigenartige Vorwahl. Frankie seufzte. Nur wenige kannten seine Geheimnummer, deshalb ging er ran.
„Hallo?“
„Hallo. Ich bin es.“
„Pierre!“
„Ich habe ein Problem. Du musst mir helfen!“
„Ich überfalle keine Tankstellen mehr.“
„Ich weiß. Ich plane keinen Raubüberfall.“

Der … Job führt Frankie nach Wambrechies, einer kleinen Stadt im Departement Nord Frankreichs. Dort genießt er das Wiedersehen mit seinem alten Freund Pierre. Und eine heimliche, kulinarische Mirabellenköstlichkeit mit dessen Freundin Anne-Yvette.
Allerdings … Wie raffiniert angerichtet dieses Menü ist, das erschließt sich den meisten der handelnden Personen erst spät. Sehr spät. Und einigen: zu spät.

Eine scharfe, coole, böse Story.
Dazu das Rezept: Hähnchenkeulen mit Mirabellenmusglasur.
Hm. Lecker!

Die Anthologie erscheint Mitte September 2010 im CONTE - Verlag



Cover Nordeifel - Mordeifel

„Reizende Aussichten“

Aus der Anthologie „Nordeifel – Mordeifel“
Die Anthologie zur Criminale 2010 in der Nordeifel

Dass die Eifel gefährlich ist, weiß man längst. Nirgendwo blüht das literarische Verbrechen so üppig wie im Wilden Westen Deutschlands. Ralf Kramp hat seine mörderischen Kollegen zusammengetrommelt und in die nördliche Eifel geschickt.
Zwischen Eupen und Weilerswist fallen Schüsse, und zwischen Nideggen und Blankenheim fließt jede Menge Blut.
Jacques Berndorf, Klaus Stickelbroeck, Sandra Lüpkes, Peter Godazgar, Tatjana Kruse, Ralf Kramp, Brigitte Glaser, Gisbert Haefs, Alexander Pfeiffer, Henrike Heiland, Carsten Sebastian Henn, Jürgen Alberts, Stephan Everling, Rudi Jagusch, Thomas Hoeps, Jürgen Ehlers, Carola Clasen, Uwe Voehl, Jürgen Siegmann, Edda Minck, Arnold Küsters, Erika Kroell und Hartwig Liedtke: Die Besten der Besten der deutschen Kriminalliteratur haben die Federn gewetzt, und herausgekommen sind haarsträubende Geschichten um Mord, Totschlag und die Eifel.

Karl-Heinz und Hanni leben in Schleiden. Gesund und friedlich, ihr Leben ist übersichtlich. Dann ziehen neue Nachbarn ins Haus nebenan. Und sie … trägt unter ihrer weißen Bluse einen schwarzen BH.
Was sich nun entwickelt … ist eine meiner Lieblingsgeschichten überhaupt.
Herrlich, was ein BH alles anrichten kann. So ein verbotener, schwarzer, feiner Träger - BH aus sündiger, verführerischer Spitze mit seinem kaum wahrnehmbaren, fatalen Aufforderungscharakter …

Die Anthologie wird vorgestellt und erscheint am 02.09.2010




Zum nächsten Kurzkrimi verrate ich einfach mal den Anfang ...

"Kaninchenkacke"

„Weg. Einfach weg. Verschwunden! Herr Kommissar, ich dreh durch!“
Der Mann war vollkommen fertig. Und, - wie Kriminalhauptkommissar Schröder entsetzt feststellte, den Tränen nahe. Er warf seinem Partner, Pit van Arcen, einen fragenden Blick zu, aber der zuckte mit den Schultern.
Schröder räusperte sich:
„Herr ... äh ...“
„Kronenberg, Günther Kronenberg.“
„Herr Kronenberg ...“ Schröder deutete auf den leeren Käfig vor sich. „Das war aber doch nur ein Kaninchen, oder?“
Günther Kronenberg wankte bedenklich und Schröder bekam Angst, dass ihm sein Gegenüber ohnmächtig vor die Füße stürzen würde. Aber der 1.80 m große Tierfreund fasste sich:
„Nur ein Kaninchen? Wir reden über Rudolf von der roten Hainbuche! Ein Weißer Wiener. Ein preisgekröntes Prachtexemplar! Dreifacher Landesmeister, Zweiter bei den letzten Deutschen Meisterschaften. Ein ewig potenter Deckrammler!“
Kronenberg schwankte. Schröders Weltbild auch.
Offensichtlich hatte er den Sachverhalt in seiner abscheulichen Tragweite vollkommen falsch eingeschätzt. Es ging bei diesem Fall von Schwerstkriminalität also nicht um einen saftigen Kaninchenbraten in spe, der abhanden gekommen war, sondern um einen omnipotenten Dauerrammler, der hier auf der Karnickelshow im Nieukerker Adlersaal aus dem Stall entführt wurde.

"Ausgefressen" heisst die tierische Anthologie aus dem Leporello-Verlag und nicht nur einigen Protagonisten der spannenden Storys stehen die Haare beziehungsweise steht das Fell zu Berge.

Tierischer Krimispaß, März 2010.
(Hrsg. Ina Coelen und Arnold Küsters)



Cover WM Blutrot

"Brasilianischer Tod"

19 Turniere, 28 Leichen, 1 Spiel

Klappentext: Jeder Austragungsort hat seine Geschichte. Bei uns lesen Sie die gemeinsten, die anrührendsten und die skurrilsten. Deutschlands beste Krimiautoren haben zu jedem Turnier eine mörderische Geschichte beigesteuert. Ein Fußballalmanach der anderen Sorte, denn hier erfahren Sie endlich die Wahrheit über Wembley, über Cordoba und darüber, wer in Wirklichkeit die Hand Gottes war.
Mit einem Vorwort von Manni Breuckmann.

In meiner düsteren Story hat David Neumann, mitten in den Trümmern eines zerbombten Nachkriegsdeutschlands, eine Idee, wo er sich am Mörder seiner Familie rächen kann. Viele Nazis sind vor dem Kriegsende nach Südamerika geflohen. 1950 findet die Fußballweltmeisterschaft in Brasilien statt. Und der Mörder ist ein großer Fußballfan, der sich das Endspiel sicher nicht entgehen lassen wird.
Aber nicht nur für die im entscheidenden Spiel favorisierten Brasilianer entwickelt sich das Endspiel ganz anders, als geplant.

Die Story erschien Februar 2010 in der Anthologie "WM Blutrot" (Kölnisch-Preußische Lektoratsanstalt)



Cover Tatort Eifel 2

"Kanadischer Charme"

Deutschlands Krimilandschaft Nr.1 inspiriert seit vielen Jahren Autorinnen und Autoren zu Mordgeschichten der besonderen Art. Jacques Berndorf ist der bekannteste Vertreter des Eifelkrimi-Genres. Zum zweiten Mal versammelt er in einem Sammelband seine Lieblingskollegen mit ihren mörderischen Texten. Tatort Eifel 2 ist ein munteres Krimi-Lesebuch, in dem das Mordsvergnügen in all seinen Facetten daherkommt, von hart bis zart, von blutrot bis schwarzhumorig.

Alle zwei Jahre wird anlässlich des großen Krimifestivals TATORT EIFEL der Deutsche Kurzkrimipreis für die beste Kriminalkurzgeschichte verliehen. In diesem Band lesen sie die besten drei Wettbewerbsbeiträge zum ersten Mal in gedruckter Form.

Mit dabei sind Carola Clasen, Ralf Kramp, Uwe Voehl, Martina Kempff, Carsten Sebastian Henn und viele andere Schreibtischtäter. Auch ich. Mit einer Story, die ich bei 46 Grad auf einer Veranda bei meiner Tante Maria und meinem Onkel Domi in Australien geschrieben habe.

Dirk besucht seinen Cousin Mark, der gerade nach 20 Jahren aus Kanada in die Eifel zurück gekehrt ist. Cousin Mark ahnt nicht, wie lange Dirk wirklich bleiben möchte...

Die Geschichte ist eindeutig mehr hart als zart!
Kurz. Knackig. Fies... Herrlich!

Erschienen: Oktober 2009




"Grüner Tod"

Ein Duisburg - Krimi. Marxloh

Es gibt diese wundervollen, bis ins Kleinste durchdachten Pläne, die sich so richtig gut anlassen. Und dann kommt es am Ende immer doch ganz anders.

Diese harte Polizeistory führt seinen Protagonisten quer durch Duisburg, in ein abbruchreifes Hochhaus nach Marxloh, an das Rheinufer nach Baerl, auf das Diebels - Holzfloß in den Hafen und ins vornehme Großenbaum.

Die Titel gebende Farbe "grün" spielt eine entscheidende Rolle. Das tuen ein Päckchen Kokain, ein tschechischer Mörder und brennende Jungfrauen allerdings auch...

Die Story erscheint im vierten Band der Anthologie-Reihe "Mordlandschaften", diesmal zwischen Duisburg und Dortmund, mit dem Titel "Hängen im Schacht" (Oktober 2009, KBV).

Außerdem u.a. mit dabei in der von H.P. Karr herausgegebenen Sammlung: Jacques Berndorf, Carsten Sebastian Henn, Erwin Kohl, Edith Kneifl, Nina George, Gesine Schulz, Oliver Buslau, Henrike Heiland und, ebenfalls in Duisburg unterwegs, Niklaus Schmid.


"Todsicher!"

Unmöglich! Eine Riesensauerei ist das.
Als der alte Schorsch Brauer in Rente geht, gibt es nur einen legitimen Nachfolger für seinen Job. Nämlich mich! Da können Sie alle fragen!!
Außer vielleicht ...

"Todsicher!" heißt meine fiese Kurzgeschichte aus der Anthologie "Bitterböse", die im Leporello-Verlag erschienen ist.
Oktober 2009

Bitterböse muss ich in dieser gemeinen Story auch reagieren, als sich die Dinge in unserer Firma nicht so entwickeln, wie sie es eigentlich hätten tun sollen.
Ehrlich. Da muss ich auf Nummer Sicher gehen.
Todsicher!

Die Geschichte spielt in Geldern.
Aber...
Kennen Sie diese Situation nicht auch aus Ihrer Firma???

Schokoladenkrimis vom Niederrhein !
- mit Rezepten für Genießer

(u.a. von und mit Jürgen Ehlers, Carsten Sebastian Henn, Thomas Kastura, Ulla Lessmann, Gariele Keiser und Gesine Schulz)







"Rache ist rot"

Katja ist fix und fertig. Ausgerechnet mit dieser blonden Marketingschlampe hat ihr Mann eine Affaire. Die ganze Firma weiß es. Und ausgerechnet mit ihr soll der Gatte die große Jubiläumsgala zum 50-jährigen der Firma im Gelderner See-Hotel moderieren, zu der natürlich auch sie selbst eingeladen ist.

Ihre alte Schulfreundin Helga, die in Nieukerk eine Boutique für todschicke Abendkleider betreibt, weiß Rat...

Und gemeinsam gelingt es den beiden, diese Jubiläumsgala zu einem wirklich unvergesslichen Abend werden zu lassen. Allerdings... ganz anders, als sich einige der Beteiligten das vorgestellt haben.

In einer tragenden (und getragenen) Hauptrolle: ein Traum aus Seide in Rot

Ein ganz gemeiner Kurzkrimi in der Anthologie: "Todschick"
Herausgegeben von Ina Coelen im Leporello-Verlag.

Weitere Stories von u.a. Nessa Altura, H.P.Karr, Ralf Kramp, Sandra Lüpkes, Gabriele Keiser, Ulla Lessmann und Niklaus Schmid



"Ganz ohne Zucker"

... heißt mein krimineller Beitrag in der Anthologie "Dessert für eine Leiche", die anläßlich der Krefelder-Krimi-Tage im September 2008 im Leporello-Verlag erschienen ist.

Die zunächst zu bedauernde Protagonistin muss nachhaltig feststellen, dass der Abnabelungsprozess ihres Lebensgefährten zur Mutter noch nicht ganz beendet ist.
Bei den Vorbereitungen zum ersten, gemeinsamen Mittagessen mit Suppe, Braten (so wie Mutter ihn immer macht...) und Dessert wird es mörderisch...

Die Geschichte spielt in Nieukerk am Niederrhein.




"Tödliches Vorspiel"

Mein erster erotischer Kurzkrimi! Erschienen im August 2008 im LangenMüller-Verlag als Hardcover (ganz schick!). Die Anthologie "Liebe, Lust & Lösegeld" wurde herausgegeben durch Ingrid Schmitz, die ebenfalls mit einer Story vertreten ist.

Der Protagonist lernt in der Düsseldorfer Altstadt Vicky kennen. Nachdem "Careless Wisper" von George Michael dem Abend die entscheidende Wendung zu geben scheint, geht es mit einem Taxi (siehe Cover) nach Benrath.
Es kommt zu einem Vorspiel, das tödlich endet. Fragt sich, für wen...

Weitere Stories u.a. von Nina George, Ralf Kramp, Sabine Deitmer, Gisa Klönne und Norbert Horst



"Scharf"

Die Anthologie "Mords-Niederrhein" mit den besten Kriminalgeschichten des 1. Krefelder Kurzkrimi-Preises erschien im November 2007 im Leporello-Verlag.

Die hübsche, blonde Protagonistin lernt auf Susis Party einen ebenso hübschen jungen Mann mit gelbem Porsche kennen. Es folgt eine scharfe Partykonversation... Aber nicht nur der Party-Talk ist scharf.

Der Krimi spielt in Walbeck am Niederrhein und kommt dennoch ganz ohne Spargel aus.






"Aussichtslos"

Im September 2007 erschien dieser Kurzkrimi beim KBV-Verlag in der Anthologie "Tatort Eifel", herausgegeben von Jacques Berndorf.

Auf der Besucherplattform des Boosener Aussichtsturms kommt es zum dramatischen Showdown zwischen meinem Protagonisten und einem Mann, der sich über die hölzerne Umrandung stürzen möchte.
Aber... nichts ist, wie es scheint und es kommt immer anders, als man meint!

Eine meiner Lieblingsstories. Kurz, schnell, ein paar schicke Wendungen ... und herrlich gemein!

Weitere Beiträge u.a. von Theo Poitner, H.P. Karr, Horst Eckert, Ralf Kramp, Sandra Lüpkes und Horst Ehlers



"Verbrechen mit Rechen"

Meine erste Kurzgeschichte, die beim EMONS-Verlag in der Anthologie "Mord vor Ort II" (2000) im Zuge eines Autorenwettbewerbs veröffentlicht wurde.

Noch Monate später ging ich mit klopfendem Herzchen in die Buchläden, schnappte mir das Teil und blätterte nach, ob meine Geschichte noch drin ist...

KHK Dircks fährt zum Tatort und trifft dort auf den Ehemann, der zuvor seine Gartenarbeit kurz unterbrochen hat, um seine Frau mit dem Rechen zu erschlagen.

Warum der dann dem guten Kriminalhauptkommissar an den Kragen geht, ist wohl nur mit mangelndem Humor zu erklären...